Das Prinzip der Stromerzeugung mittels ORC-Prozess arbeitet nach dem Organic Rankine Cycle-Prinzip. Der Organic Rankine Cycle (ORC) ähnelt dem Thermodynamischen Kreislauf einer normalen Dampfturbine mit dem einzigen Unterschied, dass das Arbeitsmittel über eine hohe Molekülmasse verfügt.

Die ausgewählten Arbeitsmittel erlauben eine effiziente Nutzung der Wärmequellen mit niedriger Temperatur zur Erzeugung von Strom und sind für eine Vielzahl von Ausgangsleistungen geeignet (zwischen einigen Kilowatt und 3 MW elektrischer Lestung pro Modul). In Großarl wurde ein ORC-Modul mit einer elektrischen Leistung von 600 kW installiert.

Vorteile:
• hoher Kreislaufwirkungsgrad
• sehr hoher Turbinenwirkungsgrad
• niedrige mechanische Belastung der Turbine aufgrund der niedrigen peripherischen Geschwindigkeit
• niedrige Drehzahl der Tubine, so dass der elektrische Generator direkt ohne Untersetzungsgetriebe angetrieben werden kann
• keine Erosion der Turbinenschaufeln, weil keine Feuchtigkeit in den Dampfdüsen vorhanden ist.
• lange Nutzungsdauer
• kein Bedienpersonal erforderlich





 

 

Sie wollen sich genauer über die Vorteile und den technischen Details unseres Heizkraftwerkes informieren? Schreiben Sie uns hier Ihr Anliegen!
>> zur Anfrage
• Nachwachsende Energie
• Skizzen und Eckdaten
• Kundenversorgung
• Einblicke